Eintägige Kurse: Sportmanagement

Einführung in das Sportmanagement

Lernziele:
Die Teilnehmenden erarbeiten sich ein umfangreiches Verständnis von Geschäftsmodellen. Dabei nutzen sie betriebswirtschaftliche Kenntnisse zu den grundlegenden Themen des Sportmanagements. Zum Ende der Veranstaltung sind sie in der Lage bestehende Geschäftsmodell zu analysieren und selbständig neue Geschäftsmodelle zu entwickeln. 

Inhalt: 

  • Grundlagen Sportmanagement und Geschäftsmodell
  • Verständnis der Dynamik von Geschäftsmodellen in der Sportbranche
  • Techniken und Tools zur Geschäftsmodellentwicklung
  • Unternehmensstrategie und Geschäftsmodell
  • Geschäftsmodell - Gestaltungsprojekt Sport Business
Datum & Ort:
10:00 - 18:00 Uhr, Bayreuth

Sportorganisationen – Eine strategische Perspektive •

Lernziele:
Die Teilnehmenden erlangen ein Verständnis über den Aufbau des Sports in Deutschland und in der Welt. Es werden nicht nur die verschiedenen Player im Sport angesehen, sondern vor allem auch ihr Zusammenspiel zwischen Sport, Politik und Wirtschaft. Dazu wird der Sport vor allem aus Sicht der Regulierung, der Governance und der Machtpolitik betrachtet. Zum einen werden grundlegende Theorien aufgefrischt, zum anderen aber auch sehr aktuelle Themen des Sports erläutert. Die Veranstaltung lebt von vielen aktuellen Beispielen aus der Praxis.
Nach der Veranstaltung sind die Teilnehmenden in der Lage die Organisationsstruktur des Sports in Deutschland, in der EU und auf internationaler Ebene in Bezug auf Macht, Zuständigkeiten und Finanzen zu verstehen. Aktuelle Probleme im Sport können eingeordnet werden und (strategische) Vorschläge zu besseren Regulierung des Sports und zum Wandel von Sportorganisationen vorgeschlagen werden. Sie werden die Organisation des Sports und die aktuelle Entwicklung im Sport aus (polit-)ökonomischer Sicht kritisch reflektieren können.

Inhalt: 

  • Einführung Organisationen des Sports
  • Verbände im Weltsport: EU & Sport / IOC / CAS / WADA / SportAcord / IFs
  • IOC und seine Macht: Gewaltenteilung im sport
  • Wandel von Organisationen durch politischen und gesellschaftlichen Druck
  • Strategische Regulierung: Doping
  • Governance: Bedeutung von Good Governance
  • Ligaregulierung zum Erhalt der Spannung einer Liga / Vergleich des europäischen versus nordamerikanischen Sportsystems
Datum & Ort:
10:00 - 18:00 Uhr, Bayreuth

Sportorganisationen – Die Verbandsperspektive •

Lernziele:
Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) ist die Dachorganisation des Sports in der Bundesrepublik Deutschland. Mit über 27 Mio. Mitgliedschaften in rund 87.000 Sportvereinen ist der DOSB der größte Sportverband der Welt.
Seine Hauptaufgabe ist die Interessenvertretung des Sports gegenüber Staat und Gesellschaft sowie dei aktive Förderung des Breiten- und Leistungssports.
In diese Kurs haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, aus erster Hand Informationen über den Aufbau, das Tätigkeitsspektrum und die operative Arbeit des DOSB und seiner 101 Mitgliedsorganisationen zu erhalten. Der Schwerpunkt liegt hierbei in der Sportentwicklung: Sportvereine sind mit einem turbulenten Umfeld, vielfältigen Herausforderungen, veränderten Sportmotiven und neuen Konkurrenzen konfrontiert. Es werden u.a. Themen diskutiert, die für den gemeinwohlorientierten Sport von Relevanz sind oder werden können und dis sich aus einer nationalen, europäischen oder auch internationalen Perspektive ergeben.

Inhalt: 

  • Grundlegende Strukturen des Sports
  • Der DOSB: Aufbau,Zweck, Ziele und Aufgaben
  • Aktuelle Themen der Sportpolitik
  • Staat und Sport – Sportförderung
  • Veranstaltungsmanagement im DOSB
  • Handlungs- und Berufsfeld Sport
Datum & Ort:
10:00 - 18:00 Uhr, Bayreuth

Konsumentenverhalten im digitalen Zeitalter

Lernziele:
Eine zentrale Grundlage für erfolgreiches strategisches Sportmarketing ist die Beschaffung und Nutzung von Informationen über das Konsumentenverhalten. Dabei stellt sich besonders die Frage, welche Besonderheiten das Konsumentenverhalten durch die fortschreitende Digitalisierung aufweist, um damit für das Sportmarketing wissenschaftlich gesicherte Erfolgsstrategien entwickeln zu können. 
In diesem Kurs entwickeln die Teilnehmenden ein tiefgreifendes Verständnis der verhaltenswissenschaftlichen Besonderheiten auf Sportmärkten im Zeitalter der fortschreitenden Digitalisierung. Mit diesem Verständnis erhalten sie in den dynamischen und komplexen Kontexten der Sportbranche den Durch- und Überblick über die Präferenzen und Verhaltensweisen der Konsumenten. Mit diesen Kompetenzen können sie Erfolgsstrategien für das strategische Sportmarketing entwickeln. 

Inhalt: 

  • Geschichte und Paradigmen der Konsumentenverhaltensforschung im Sportkontext
  • Psychische Determinanten des Konsumentenverhaltens
  • Extensive, limitierte, habitualisierte und impulsive Kaufentscheidungen
  • Umweltdeterminanten des Konsumentenverhaltens
  • Kultur, Lebensstile und Konsummuster
  • Konsumentenverhalten im digitalen Zeitalter
  • Persuasionswissen, Konsumentensouveränität und Verbraucherschutz
  • Entwicklung von Sportmarketing Strategien unter Berücksichtigung des Konsumentenverhaltens
Datum & Ort:
10:00 - 18:00 Uhr, Bayreuth

Value Creation & Sport Platform Strategy

Lernziele:
Die Strategie einer Organisation beschreibt den Weg, auf dem die Organisation in Zukunft erfolgreich sein soll. Diesen Kern unternehmerischen Handelns fokussiert der Kurs. Traditonelle Management-Ansätze, auch bezeichnet als Goods-Dominant-Logic, sehen Güter im Zentrum des ökonomischen Austauschs. Die Service-Dominant Logic hingegen sieht Kompetenzen und Know-how als entscheidend an. Wert wird demnach "ko-kreiert", und nicht isoliert in Fabrikhallen geschaffen.
Mit diesem Perspektivwechsel lernen die Teilnehmenden zu arbeiten und können die Konsequenzen für die Strategie analyzieren.

Inhalt: 

  • Goods-Dominant Logic und Service-Dominant Logic im Kontext Sport: Management-Ansätze im Fokus
  • Verständnis der Wertschöpfungskonfigurationen im Sport
  • Sport Value Framework: Grundlegende Prämissen
  • Entwicklung von Sport-Plattform-Strategien
Datum & Ort:
10:00 - 18:00 Uhr, Bayreuth

Sport Sponsoring & Business Psychology

Lernziele:
Die Teilnehmenden setzen sich im Rahmen der Veranstaltung intensiv mit dem Zusammenspiel von Sportsponsoring und Wirtschaftspsychologie auseinander. Während einer Sport-Sponsoring-Fallstudie können Sie Ihre Entscheidungsfindung reflektieren. Sie werden ein tieferes Verständnis für die psychologischen Dynamiken hinter Sportsponsoring-Entscheidungen entwickeln und praktische Einblicke in die Optimierung dieser Prozesse gewinnen. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer grundlegende Kenntnisse zum theoretischen Hintergrund und dem methodischen Vorgehen beim Sponsoring-Controlling. Damit erlernen sei am Beispiel des Sportsponsorings eine Sportmarketing Strategie erfolgreich zu aktivieren.

Inhalt: 

  • Sportsponsoring und Wirtschaftspsychologie
  • Psychologische  Systemorientierung
  • Sponsoring-Aktivierungs-Matrix: Erfolgsfaktoren und Herausforderungen & Schlüsselfaktoren
  • Sponsoring-Controlling: Theoretischer Hintergrund, Methodisches Vorgehen, Ergebnisse
Datum & Ort:
10:00 - 18:00 Uhr, Bayreuth

Strategisches Sportcontrolling

Lernziele:
Strategisches Controlling ist ein wesentliches Steuerungsinstrument im Management von Organisationen. Im Kontext Sport sind dabei zahlreiche Besonderheiten zu berücksichtigen. Die Studierenden erlangen Kenntnisse über die Aufgaben des Controlling und sind nach der Veranstaltung in der Lage, eigenständig ein strategisches Kennzahlensystem für Controllingzwecke zu entwickeln.

Inhalt: 

  • Rechtsfromproblematik im Profisport
  • Verbandsrecht und Rechnungslegung
  • Controlling – Diskussion, Definition und Aufgaben
  • Fallstudie
  • Strategisches Controlling - Balanced Scorecard
Datum & Ort:
10:00 - 18:00 Uhr, Bayreuth

Sportrecht

Lernziele:
Die Teilnehmenden erlangen juristische Kenntnisse zu den im sportrecht relevanten Rechtsgebieten. Sie sind nach der Veranstaltung in der Lage, juristische Zusammenhänge für die Sportbranche zu identifizieren. Sie beherrschen Fragestellungen, die zur Identifikation juristischer Herausforderungen fürhen und können aktuelle sportrechtliche Probleme auf Basis juristischer Kenntnisse einer Lösung zuführen.

Inhalt: 

  • Grundlagen des deutschen Vereins- und Verbandsrechts: Vereinstypen, Entstehung & Anmeldung, Vereinssatzung und -ordnung, Haftung & Vereinsstrafgewalt
Datum & Ort:
10:00 - 18:00 Uhr, Bayreuth

Social Media Strategien

Lernziele:
Soziale Medien sind mittlerweile ein wesentlicher Bestandteil der Kommunikationsstrategie von Sportorganisationen. Sie ermöglichen unter anderem eingezieltes Agenda Setting und direkte Interaktion mit unterschiedlichen Stakeholdergruppen. Social Media Strategien sind in aller Munde. Der Kurs füllt dieses Schlagwort mit konkreten Inhalten. Die Teilnehmenden erwerben dazu Kenntnisse über Einsatzmöglichkeiten von Social Media im Rahmen von Strategien für Sportorganisationen.
Sie sind nach der Veranstaltung in der Lage eine Social Media Strategie zu planen und umzusetzen.

Inhalt:

  • Digitale Evolution und Historie von Social Media
  • Digital und Social Media-Strategie
  • Best practice-Beispiele
Datum & Ort:
10:00 - 18:00 Uhr, Bayreuth

Marketing Intelligence – Strategic Sport Marketing

Lernziele:
Eine zentrale Grundlage für erfolgreiches strategisches Sportmarketing ist die Beschaffungund Nutzung von Informationen über Märkte. Damit gelangt das strategische Sportmarketing zu wissenschaftlich gesicherten Erfolgsstrategien. Die Teilnehmenden erlangen Kenntnisse über die Grundlagen der Datenerhebung und Datenanalyse in der Marktforschung im Sport. Sie wissen um einschlägige Tools zur IT-gestützten Analyse und Aufbereitung von relevanten Informationen zu Sportmarketing-Zwecken in der Sportbranche. Nach der Veranstaltung sind Sie in der Lage, marktbasierte Erfolgsstrategien für das strategische Sportmarketing zu entwickeln.

Inhalt:

  • Einführung strategisches Marketing und Grundlagen Marketing Intelligence
  • Marketing Intelligence Methoden I: Ausgewählte Qualitative Verfahren in der Marktforschungspraxis
  • Marketing Intelligence Methoden II: Ausgewählte Quantitative Studien in der Marktforschungspraxis
  • Entwicklung marktbasierter Erfolgsstrategien für das Strategische Sport Marketing
Datum & Ort:
10:00 - 18:00 Uhr, Bayreuth

Innovation Management & Customer Integration

Lernziele:
Die Teilnehmenden erlangen strategische Kenntnisse für eine Führungsaufgabe. Sie sind nach der Veranstaltung in der Lage, Strategien analytisch vorzubereiten, zu formulieren und umzusetzen.
Sie beherrschen Fragestellungen in den Bereichen des strategischen Managements und in der Umsetzung der Strategien und können aktuelle Probleme auf dieser Basis einer Lösung zuführen.
Datum & Ort:
10:00 - 18:00 Uhr, Bayreuth

Wertschöpfung und Plattform-Management

Lernziele:
Die Teilnehmenden erlangen Kenntnisse darüber, wie Werte in unterschiedlichen Geschäftsmodellen geschaffen werden. Dabei wir der digitalen Transformation und ihren Chancen und Risiken besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Damit bereiten sie sich auf vielfältige Managementaufgaben vor.
Sie sind nach der Veranstaltung in der Lage, Wertschöpfungspotentiale zu identifizieren, wertschöpfende Aktivitäten zu konfigurieren und vielfältige Plattformen im online und offline Business zielgerichtet zu organisieren.
Sie beherrschen Fragestellung in den Bereichen des Plattformmanagements und können aktuelle Probleme auf Basis ihrer Kenntnisse über Wertschöpfungskonfigurationen einer Lösung zuführen.
Datum & Ort:
10:00 - 18:00 Uhr, Bayreuth

Psychologie für erfolgreiches Management

Lernziele:
Im Kurs erkunden die Teilnehmenden die Verbindung zwischen Psychologie und Management. Sie lernen, wie psychologische Konzepte genutzt werden können, um Managementanforderungen zu analysieren und zu bewältigen. Ziel ist es, Sie auf komplexe berufliche psychologische Herausforderungen vorzubereiten und die Leistungsfähigkeit in Organisationen zu verbessern.
Datum & Ort:
10:00 - 18:00 Uhr, Bayreuth

Business Intelligence – Financial and Managerial Accounting

Lernziele:
Die Teilnehmenden entwickeln Verständnis für die Relevanz und die Ziele des Rechnungswesens und für dessen Einteilung (Bilanzierung, Kostenrechnung, Controlling u.a.m.). Sie verstehen die Grundzüge der Bilanzierung, der Kostenrechnung und des Controlling. Zudem entwickeln sie Verständnis für die an Finanzkennzahlen geknüpfte Unternehmensanalyse sowie wertorientiert Unternehmenssteuerung und Unternehmensführung. Schließlich entwickeln sie Verständnis dafür, dass Kenntnisse des Rechnungswesens in jeder Managementtätigkeit notwendig sind.

Inhalt: 

  • Relevanz des Rechnungswesens und grundlegende Einteilung
  • Einführung in die Bilanzierung
  • Einführung in die Unternehmensanalyse, das Controlling und die Kostenrechnung
Datum & Ort:
10:00 - 18:00 Uhr, Bayreuth

Sport Finance

Lernziele:
In allen Unternehmen, auch im Vereins- und Freizeitsport sowie selbstverständlich imkommerziellen Profisport, nehmen Themen der Investition und Finanzierung einebedeutende Rolle ein. Eine fundierte und umsichtige Planung in diesen Bereichen sichert Fortbestand und wirtschaftlichen Erfolg. Im Kurs werden zentrale finanzwirtschaftliche Fragestellungen aufgefrischt und ergänzt, in kurzen Beispielen und Fallstudien wird derenRelevanz für das Sportmanagement unterstrichen. Die Teilnehmenden können schließlich typische Finanzierungsinstrumente beschreiben, Einsatzmöglichkeiten und -grenzen vo nFinanzierungstiteln einschätzen sowie Verfahren der Wirtschaftlichkeitsrechnung eigenständig anwenden und analysieren.

Inhalt: 

  • Investition und Finanzierung im Sport anhand von Beispielen 
  • Einlagen- und Beteiligungsfinanzierung
  • Kreditfinanzierung 
  • Wirtschaftlichkeitsrechnung
  • Kapitalwerte
Datum & Ort:
10:00 - 18:00 Uhr, Bayreuth

Entscheidungsfindung im Management

Lernziele:

Im Kurs wird das Mind-Set der Teilnehmenden deutlich über das traditionelle Management-Denken hinaus erweitert. Sie werden Entscheidungen genauer betrachten und die Erkenntnisse für strategische Entscheidungen nutzen. Ein Kurs, in dem Sie neue Perspektiven gewinnen werden.

 

Inhalt:

  • Gewissheit & Sicherheit
  • Rationalität - zur Herstellung und Darstellung von Entscheidung
  • Kausalität als Entscheidungsprogramm
  • Strategie als hohe Schule des Entscheidens
  • Ins Entscheiden kommen

 

Datum & Ort:
10:00 - 18:00 Uhr, Bayreuth

Diversity & Inclusion in Sports

Lernziele:

Die Teilnehmenden nehmen sich dem Top-Thema Diversität & Inklusion im Sport an. Zunächst wird dazu im Kurs die Grundlage geschaffen, das Themenfeld überhaupt zu begreifen, bevor es in Gruppen um konkrete Schritte für die Umsetzung im Alltag geht.

 

Inhalte:

  • Grundlagen
  • Hürden, Hemmnisse & Herausforderungen
  • Diversitätsmanagement
Datum & Ort:
10:00 - 18:00 Uhr, Bayreuth

Sport Administration

Lernziele:

Sportpolitik und öffentliche Sportverwaltung - wie funktioniert das? Unsere komplizierte Sportwelt unter dem Blickwinkel von Sportpolik und Sportverwaltung zu erläutern, ist die spannende, aber nicht ganz einfache Aufgabe dieses Kurses. Aufgrund von Wahrnehmung, Erfahrung und Kenntnisse wird versucht, wichtige Grundsätze – erkennbare Strukturen – handlungsleitende Verhaltensmuster zu beschreiben. Ziel ist es, Sportpolik und öffentliche Sportverwaltung handhabbar für die weitere Diskussion darzustellen.

 

Inhalte:

  • Grundbedingungen für die Zusammenarbeit von Politik/Verwaltung und Sport
  • Aufbau und Struktur des Sports in Deutschland
  • Sportpolitik und Verwaltungshandeln
  • Sport und andere Politikfelder - ein Erfahrungsbericht
Datum & Ort:
10:00 - 18:00 Uhr, Bayreuth